Permakultur Design 72h Kurs auf Sansibar auf Deutsch

Karte nicht verfügbar

Datum
04.10.2019 - 15.10.2019
Ganztägig

Kategorie



Permakultur Design 72h Kurs auf Sansibar
mit Zertifikat

mit Edouard van Diem,
John Laizer und Laura Maier vom 04. – 15 Oktober 2019
im “Practical Permaculture Institute, Zanzibar”

 

Wir sind begeistert, den ersten deutschsprachigen (mit ein bisschen englisch) Permakultur Design Kurs (PDK) im “Practical Permaculture Institute Zanzibar (PPIZ)” in Kooperation mit dem Experten für tropische Permakultur und Gründer des Permakultur – Campus, Edouard van Diem, dem Lehrer und Landwirt John Laizer und der Global Change Management graduierten Laura Maier anbieten zu dürfen.
Neben den Kernthemen des internationalen 72h Stunden Kurses, haben wir den Schwerpunkt auf tropische Permakultur gelegt, alle Mittel und Methoden lassen sich aber natürlich auf das gemäßigte Klima übertragen. In diesem Kurs werden verschiedene besondere Gäste uns zu spannenden Orten begleiten. Wir besuchen die permakultur Gärtnerei des Großrojekts Fumba Town mit Frank Göhse, wandern durch einen Gewürzwaldgarten und lauschen dabei dem herbalistischen Expterten Said und machen einen Ausflug an die Ostküste zur Schwämme Farm.

PDC Über den PDK

Der 72h oder Permakultur Design Kurs (PDK) ist der Klassiker unter den Permakultur Kursen, ursprünglich entwickelt vom Gründer der Permakultur selbst, Bill Mollison.
PDKs werden weltweit in vielen Ländern angeboten und sind die Vorraussetzung für das Permakultur Designer Diplom. Unabhängig davon, ist der PDK für sich selbst genommen eine gute Basis und Startpunkt um permakulturelles Denken und Handeln in sein eigenes Leben und Projekte einfliessen zu lassen.
Permakultur bietet viele einfache und praktische Lösungen, die lokal angewendet, Antworten auf globale Fragen bieten. Der Lebensstyl Einzelner hat einen Einfluss auf unser globales Klima. Genauso sind das “Klima” untereinander und das gestaltete Mikroklima auf Deinem Gelände, Teile der Permakulturgestaltung. Das Hauptanliegen der Permakultur ist es lebendige, zukunftsfähige, nachhaltige Projekte zu entwicklen und die Menschen zu ermächtigen ihr Leben in die eigenen Hände zu nehmen.

Der Kurs richtet sich an Menschen, die sich konkret mit den Gestaltungsmöglichkeiten der Permakultur befassen möchten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vertiefen ihre Kenntnisse zu Geschichte, Ethik, Philosophie und Zielen der Permakultur. Der systemische Ansatz des Permakultur-Gestaltungsprozesses reicht über den Bereich von Haus und Garten hinaus und bezieht auch das Gemeinwesen und ökonomische Aspekte mit ein. Daher erarbeiten sich die Teilnehmenden Prinzipien und den Ablauf des Gestaltungsprozesses (Muster/Sprache) und erkunden unter gestalterischen Gesichtspunkten die Anwendungsgebiete Garten, Landwirtschaft und Selbstversorgung sowie Architektur, Bauen, Infrastruktur und Fragen der Arbeit und Beschäftigung. Der theoretische Input wird nach Möglichkeit mit praktischen Anwendungen ergänzt.

Worum wird es gehen?
Inhalt des Kurses ist es, das weite Feld der Permakultur über das international gültige *72-Stunden-Designkurs-Curriculum nach Bill Mollison* zu erschließen und eine fundierte Grundlage zu weiterführender Beschäftigung mit Permakultur zu schaffen.
Während des Kurses werden wir uns mit folgenden Themen schwerpunktmäßig beschäftigen:

- Ethische Grundlagen der Permakultur,
- Permakultur Prinzipien und -Methoden,
- Designübungen,
- Darstellung und Präsentation,
- Ökosysteme, Systemtheorie und Komplexität,
- Permakultur in den Tropen
- Soziale Permakultur,
- Beobachtung und Wahrnehmung,
- Böden, Bäume, Wasser, Klima,
- Natürliche Muster,
- Architektur,
- Geländemodellierung,
- Selbstversorgung,
- Urbane Permakultur und Transition Town Movement,
- Ökonomie und Gemeinschaft.

Design-Übungen sowie die intensivere Beschäftigung mit konkreten Projekten in Gruppenarbeit setzen die Theorie in die Praxis um.
Diese Theorie wird direkt vor Ort in dem aufstrebenden Projekt des PPIZ, einer wachsenden Farm mit bereits vorhandenen Pflanzen, Tieren und Strukturen angewandt.

 

Die Lehrer

Edouard van Diem macht seit 14 jahren Permakultur, und gründetet die Permakulturschule, Permakultur-Campus in Hamburg vor sechs Jahren. Der Permakultur-Campus bietet viele themenverwandte Workshops und Kurse an bietet eine 2 jährige Ausbildung zur /m Permakulturgestalter*in an. Edouard war in den letzen sieben Jahren sehr aktiv im internationalen Bereich und bietet Beratung für Firmen und NGOs in Haiti, Palestina, Tansania, Liberia und der Demokratischen Republik Kongo an, in der er auch dabei ist eine eigene Permakulturschule zu gründen. www.permakultur-campus.de

John Laizer  hat seinen PDK und Lehrerausbildung im PRI Kenya gemacht. Er hat als Permakultur Chef-Manager für das Permakultur-Projekt “Food Water Shelter” in Arusha. Tanzania für zehn Jahre gearbeitet. Ursprünglich aus der Region der Masai, hat John eine tiefe Verbindung zur Erde und Natur seid seiner Kindheit. Er ist spezialisiert in den Anbau von Gemüse in den Tropen und die Herstellung von natürlichen Pestiziden.
John ist Oberlehrer am PPIZ seit Sptember 2016! www.permaculture-eastafrica.com

Laura Maier kam 2012 in die Permakultur Familie, als Sie auf Jamaika lebte. Sie schrieb konsequent Ihre Bachelor und Masterarbeit über Permakultur (B.A.“Peace-sustaining and sustainable Lifestyles: Permaculture and Rastafari” and M.Sc. “Enhancing ecosystem services for urban resilience – A case study of Permaculture as an adaptive management approach at Fumba Town, Zanzibar”). Nach einem Jahr arbeit im Fumba Town Service Center übernahm Sie die Rolle der Managerin im Practical Permaculture Institute, Zanzibar (PPIZ).
https://www.facebook.com/permaculture2015zanzibar/

 

The venue – PPIZ

You will be accommodated in the school dormitory building within the beautiful gardens of the Practical Permaculture Institute, 15min from the historical city of Stone Town. Accommodation is simple but traditional, with rooms shared amongst two people each and communal shower and compost toilets. Fees include full board of a tropical breakfast, and Zanzibari spice cuisine for lunch and dinner each day, starting with dinner on arrival night June 23rd 2017 and ending with lunch on graduation day, August 4th 2017. Please let us know about any dietary preferences/restrictions in advance!

We kindly ask all participants for personal use to bring organic/natural shower gel/shampoo in order to keep our grey water systems chemical free. We kindly request all on-organic trash to be taken back home, so please reconsider all items you want to bring along. Ladies, please consider getting a Menstrual Cup as alternative to one time use Pads/Tampons, if you are not on that track already :)

www.permaculture-eastafrica.com ;  www.facebook.com/permaculture2015zanzibar/

 

Kursbeitrag

für den gesamten Kurs sind 850,00 € (zahlbar vor Ort bei Ankunft am ersten Tag) zu entrichten.
Bitte überweisst kein Geld auf das Dutsche Konto, vor Ort in Bar ist die einfachste Lösung für uns und das PPIZ!

Dies beinhaltet:

  • einfach Unterkunft in zweier Zimmer vor Ort, oder täglicher Taxitransfer aus der Stadt am Sammelpunkt für alle die Außerhalb untergebracht sind.

  • Frühstück und Mittagessen vor Ort
  • Transfer zur Fähre oder Flughafen für diejenigen die im PPIZ schlafen

  • Den kompletten 72h Kurs
  • Besich des Fumba Town Service Center

  • gast Vortrag und Führung durch eine Waldgartengewürzfarm durch Said

  • Ausflug an die Ostküste zur Schwamfarm

  • PDC Zertifikat vom PK Campus und dem PPIZ

 

Der Kurs ist begrenzt auf 25 Teilnehmer*innen um eine gute Begleitung und eine intensive Lernatmosphäre zu ermöglichen.


Daten

vom 04.10-15.10.2019
täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr, Sonntags frei ;) !

Ankunftsdetails

Teilnehmer*innen bitten wir einen Tag vor Beginn des Kurses zu kommen, also am 03.10.2019 (Abendessen enthalten) um sich zu registrieren und anzukommen. Bitte teilt uns Eure Ankunftszeiten mit  Fähre oder Flughafen, damit wir die Abholung organisieren können (info@permakultur-campus.de) (Für Übernachter im Hotel oder AirBnB in der Stadt kümmern sich in der Regel Eure Gastgeber darum). Beginn für alle ausserhalb des PPIZ wohnenden Teilnehmer*innen ist um 9:00 Uhr vor dem “House of Wonder” am Fohrodhani (der Bekanntestesn Sehenswürdigkeit der Stadt). Der Kurs endet mit der feierlichen Graduierung  am Dienstag Nachmittag, den 15.10.2019, mit dem letzten gemeinsamen Essen. Zusätzliche Mahlzeiten und Übernachtungen im PPIZ können auf Wunsch gern vereinbart werden.

 

 

Permakultur Hurra!

Organisatorische Tips und Tricks:

Hier noch ein paar hilfreiche Infos für die Organisation Eurer Reise:

Wo buche ich am besten meinen Flug?
Die günstigestens Flüge haben wir bisher immer über https://www.google.de/flights gefunden, hier habt ihr die Möglicheit entweder über Dar-es-salam (DAR) zu fliegen (Wobei dort dann noch das Taxi und die Fähre mit 50$ dazu kommen) oder ihr kommt direkt in Zanzibar (ZNZ) am Flughafen an.

Wo finde ich gute Unterkünfte in Stone Town?
Die Stadt ist voll von Hotels und privaten Quartieren, hierzu empfehle ich Euch die einschlägigen Hotelportale (www.booking.com, google….) oder auch AirBnB zu nutzen, in letzterem finden sich auch für den schmalen Geldbeutel günstige, schöne Angebote mitten in der Stadt.
Wir werden uns jeden Morgen direkt am “Forodhani Food Market”, diesen Ort kennt jeder in der Stadt, da man dort jeden Abend ein spektakael vorfindet mit verschiedensten Snackständen die  immer leckere Sachen direkt auf den Grill schmeissen.

Imfungen?
Es sind keine Impfungen (ausser der gängigen auch bei), wenn ihr mit dem Flieger direkt auf der Insel landet vorgeschrieben, wenn ihr mit der Fähre kommt, kann es sein, dass man Euch versucht zu gängeln, weil ihr keine Gelbfierberimpfung habt…., den Impfpass müsst ihr aber auf jeden Fall dabei haben.

Visum?
Das Visum für 30 Tage bekommt ihr (nach ausfüllen von zwei nervigen Fragebögen direkt vor dem Schalter) in den Pass geklebt und gestempelt, dieses Kostet 50 US Dollar. Die Behörde will am liebsten immer nur über Kreditkarte abbuchen, aber mit insisitieren nehmen diese auch Barzahlung an (mein Standartspruch: “Cash is alive, or not?” ;) ). Euer Pass sollte noch mindestens 6 Monate gültig sein und über zwei freie Seiten verfügen.

Restaurants und Sehenswertes?
gern stehe ich ich Euch am ein oder anderen Abend für das erkunden der Stadt und kleinen Führungen zur Verfügung ;) !

Die Teilehmer*innen Zahl ist auf 25 begrenzt, deswegen bitte ich um zeitnahe, verbindliche Anmeldung. Flüge und Hotels werden gerade erst verfügbar, so dass ihr die besten und günstigsten Auswahlmöglichkeiten habt :) !

 

Anmeldung

€850,00

Frau
Herr

Ich zahle spätesten 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn