Praxisseminar ‘Waldgarten’

Lade Karte....

Datum
18.06.2017
10:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Permakultur Campus, Bodenstedtstrasse 16, 22765 Hamburg - Altona

Kategorie


Permakultur (engl. permanent agriculture) ist eine ökologische Planungsstrategie, deren Schwerpunkt mit der Planung von komplexen, sich selbst erhaltenden Landnutzungssystemen begann. Eines der dauerhaftesten Landnutzungssysteme ist der Waldgarten. Nach dem Vorbild der natürlichen Wälder und Waldränder wird hierbei ein ganzes System so entworfen, das den Prinzipien des Naturwaldes ähnelt.

Die ungeheure Produktivität von Wäldern rührt vor allem daher, dass in ihnen viele Nischen in Raum und Zeit ausgenützt werden und die Pflanzen Funktionen für das gesamte System übernehmen. Sie leben oft in Symbiose und unterstützen sich gegenseitig in einem komplexen System.

Wir werden am Beispiel von Robert Hart erfahren, dass er bei seinem Wald zusätzlich darauf achtete, dass alle Pflanzen auch einen direkten Nutzen für den Menschen hatten, in Form von Nahrung oder Medizin. So ersetzte er die Schichten des Waldes mit Nutzpflanzen, pflanzte für die Baumschichten Obstbäume, als Sträucher Fruchtsträucher. Darunter kamen Kräuter, mehrjähriges Gemüse und Knollengewächse. Vertikal und horizontal ließ er Bohnen, Wein und sogar Kiwis ranken. Eine dichte nährende Wildnis, die nach der Pflanzphase kaum Pflege benötigte, da sie fast ausschließlich aus mehrjährigen Pflanzen bestand.

Das Seminar findet in Kooperation mit dem Tutenberg Institut für Umweltgestaltung
(TIfU e.V., www.umweltgestaltung.org) statt.

Für Verpflegung sind die Teilnehmer selbst verantwortlich.

Bitte überweist Euren Teilnahmebeitrag spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn auf folgendes Konto:

Edouard van Diem
Hamburger Volksbank
Kto: 63067307
BLZ: 201 900 03
IBAN: DE 57 2019 0003 0063  0673 07
BIC-Code: GENODEF1HH2
Betreff “Kursname” “Name Teilnehmer” “Anfangsdatum des Kurses”

Anmeldung

€90,00

Frau
Herr